5. Juni 2019

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Urlaubssituation in KW24 und KW25 (Pfingsten und Fronleichnahm) die Waren nicht oder nur verzögert versendet werden können. Die Lieferzeiten der Produkte wurden auf diese Siuation angepasst. Ab dem 24. Juni wird wieder normal versendet.

6. Mai 2019

Dem VCO-Modul werden zeitnah noch ein Signalprozessor (Input-Mixer, VCF, VCA, PAN), ein Dual-Envelope-Generator und ein Voice-Modul (VCO, Subosz., VCF, VCA, Mixer) folgen. Die beiden erstgenannten Module befinden sich bereits im Test.

Von den Modulen wird es für eingeschworene Maker ein Bare-DIY-Kit geben, bestehend aus der Platine, einem AS3340 und einem entsprechenden Schaltungsvorschlag. Daraus können eigene Module entstehen oder es kann aus verschiedenen Bare-Kits auch ein Standalone-Synthesizer gebaut werden.

Über komplette DIY-Kits inklusive Frontplatte wird noch intensiv nachgedacht. Das Problem dabei ist einfach der Aufwand der Verpackung (Auspacken, Abzählen und in Portionsbeutel packen) der ganzen Bauteile, der in Summe den Produktionskosten recht nahe kommt und dem Selbstbau keinen signifikanten Kostenvorteil beschert. Andereseits ist für viele Do-it-Yourself ein Spaßfaktor, der dem Kostenaspekt ein eher geringeres Gewicht gibt.

Zu diesem Thema ist daher jeder Input willkommen: mlipp@advanced-analog-systems.com

2. Mai 2019

Der "Enhanced VCO" hat seine Tests bestanden und wird in Kürze verfügbar sein. Es handelt sich um ein Eurorack-Modul mit 14TE und 3HE, das in vorhandene Eurorack-kompatible Systeme und Racks ebenso wie in eigene Konstruktionen eingebaut werden kann. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, sich neben den Standard-Wellenformen (Rechteck, Dreieick und Sägezahn) auch zusammengesetzte, komplexe Wellenformen zu mischen, ohne dabei auf digitale Technologien zurückgreifen zu müssen. Das Modul arbeitet rein analog und hat über 10 Oktaven eine präzise, temperaturkompensierte 1V/Oktave-Kennlinie. Für FM-Effekte ist ein linearer, regelbarer FM-Eingang vorgesehen. Für die Synchronisation sind sowohl Ein- als auch Ausgänge vorgesehen. Dabei wird nicht die im 3340 integrierte Hard- oder Softsynchronisation verwendet, sondern eine etwas aufwändigere Methode, die unter anderem im Prophet 5 oder dem Memorymoog eingesetzt wurde. Natürlich ist per Jumper auch die Bus-CV parallel nutzbar. Sämtliche Versorgungs- und interne Tonhöhespannungen des VCO sind über lokale Spannungsregler von der +/-12V-Versorgung des Bus entkoppelt.

16. April 2019

Die Firma ALFA ruht sich nicht auf den bisherigen Produkten aus, sondern hat etliche neue Chips im Programm die in Kürze hier erhältlich sein werden. Hier die wichtigsten Modelle:

AS3372E

Der AS3372E (E für enhanced) ist der Nachfolger des CEM3372. Er hat die gleichen Funktionen, jedoch ein SOIC-24-Gehäuse mit mehr Pins und entsprechend mehr Funktionen. So sind zwei weitere VCAs integriert und der Ausgang des Eingangsmixers ist nach außen geführt. Für den Chip werden in Kürze Adapterplatinen (SOIC auf DIL) verfügbar sein. Der Chip wird in unserem Eurorack Signal-Prozessor-Modul eingesetzt.

AS3394E

Auch der CEM3394 hat ein Lifting erfahren. In dem SOIC-24-Gehäuse des AS3394E finden sich neben dem Original-Design ein Sub-Oszillator, ein Sync-Output (Sägezahn mit festem Ausgangsstrom) und eine flexiblere Möglichkeit der Signalmischung. Für den Chip werden in Kürze Adapterplatinen (SOIC auf DIL) verfügbar sein.

AS3280AD

Ein Clone des bei Sequential Circuits gerne verwendeten CA3280 im SOIC-16-Gehäuse.

AS3046D

Der gute alte, nicht mehr produzierte CA3046 ist wieder da. Im SOIC-14-Gehäuse.


Für die DIY-Gemeinde sind die Gehäuse (SOIC mit 1,27mm Abstand zwischen den PINs) sicher nicht das Optimum, aber gerade noch mit der Hand lötbar. Die Hauptkunden von ALFA sind nunmal Hersteller, die inzwischen auch bei kleineren Serien automatisch bestücken und maschinell mit Reflow-Verfahren löten.

Wir lagern bislang keine SMD-Chips. Bei Bedarf bitte Verfügbarkeit und Lieferzeiten auf info@advanced-analog-systems.com anfragen.